Alles anders, trotzdem genial: Das waren die TOP 831

Collage Highlights der TOP 831

Es war wahrscheinlich für die Radio Hamburg Moderatoren, die TOP 800 Fans, euch als Zuhörer und für das Organisationsteam wahrscheinlich die außergewöhnlichste TOP 800, die es so jemals gab. Das Coronavirus hat die TOP 831 ordentlich durcheinander gewirbelt und zu einer TOP 800 geführt, die es so noch nie gab und wenn man ganz ehrlich ist, die es so hoffentlich auch nie wieder geben wird. Obwohl so viel so anders war als sonst, bleibt die TOP 831 trotzdem für alle in toller Erinnerung.

Fette TOP 831 Party in der Mö fällt aus

Der wahrscheinlich größte Wermutstropfen für alle: Die fetteste Party der Stadt am Ostermontag (13.04.) in der Mönckebergstraße vor mehr als 20.000 Fans musste leider ins Wasser fallen. Die ersten Liveacts waren tatsächlich schon bestätigt, die Organisation weit fortgeschritten, doch das Coronavirus hat allem relativ schnell einen Riegel vorgeschoben. Das war für das ganze Team und für viele Fans erst einmal hart und kaum vorstellbar, doch der Grund dahinter ist absolut nachvollziehbar, richtig und angemessen. Deshalb wurde die TOP 831 also ganz, ganz anders als alle anderen TOP 800-Veranstaltungen.

Eure 831 Lieblings-Megahits

Aber nicht alles, musste über den Haufen geworfen werden. So wie wir das schon seit über 30 Jahren machen, haben wir auch 2020 genau so viele Megahits am Stück über 3 Tage und 2 Nächte gespielt, wie alt der Hafen in Hamburg dieses Jahr wird. Da der Hafen dieses Jahr 831 Jahre alt wird, also auch 831 Stück. Die hattet ihr euch vorher in der Radio Hamburg App, bei Facebook, Instagram und natürlich hier auf der Website gewünscht. Daraus hat die Radio Hamburg Musikredaktion dann eure TOP 831 Titelliste gezaubert, die es wie immer ab Gründonnerstag (09.04.) für euch zum Download gab. Auch ein cornabedingtes Novum in diesem Jahr: Die Liste gab es ausschließlich auf der Website zum Download, ihr konntet die Liste leider nicht im Funkhaus abholen.

Johns Osterkommando wieder am Start

Wie schon zur TOP 830 war auch 2020 wieder Johns Osterkommando am Start, um für euch 3 Tage und 2 Nächte eure 831 Lieblings-Mega-Hits zu spielen. Das waren in diesem Jahr wieder Moderationsduos. Einmal John Ment und André Kuhnert, Onni Schlebusch und Christian “Stübi” Stübinger und Insa Struve mit Tim Gafron. Für Insa und Stübi waren es damit sogar die ersten TOP 800. Alle Moderatoren und das gesamt eTeam von Radio Hamburg hat zum Start auch wieder eine neue Version der Radio Hamburg Hymne aufgenommen. Die TOP 831 Hymne könnt ihr euch hier noch einmal anhören.

Lustige Aktionen, Outtakes und euer Support von Zuhause

Auch zur TOP 831 mussten die Moderationsduos wieder in herrlich schrägen Challenges gegeneinander antreten und sich gegeneinander beweisen. Für den Verlierer gab es natürlich traditionell eine fiese Bestrafung. So spielten Onni und Stübi zum Beispiel die ziemlich lustige Challenge “Bei Anruf peinlich”, in der diese wahre und erfundene Geschichten des jeweils anderen erraten mussten. Als zweite Challenge mussten sich die beiden im “Megahit-Rückwärts” erraten beweisen. Insa und Tim mussten sich mit einem wild gewordenen Google-Übersetzer herumschlagen oder im kuriose Berufe erraten. André und John hat es aber nicht weniger hart erwischt. So ging es für die beiden in den Kampf um den “1-Sekunde-Megahit” und um ihr Wissen in Sachen Ostern.

All das wäre aber niemals so schön und unterhaltsam gewesen, wenn ihr euren Support nicht gehabt hätte. Leider waren 2020 keine Besucher im Sender erlaubt, die die TOP 800 immer erst zu etwas ganz Besonderem machen. Das war wahrscheinlich der härteste Schlag für uns und für die TOP 800 Fans. Aber dafür habt ihr die Moderatoren mit euren Anrufen, euren Mails, Nachrichten und Sprachnachrichten geradezu nur so überhäuft vor Freude, Durchhalteparolen und guter Laune! Danke, danke dafür!

Ganz viel Gaga-Action bei der TOP 831

Es ist aber auch wieder ganz schön viel Kurioses passiert, was so wahrscheinlich nur bei der TOP 800 passiert. Mal abgesehen von einer ganz schön Menger abgedrehter Songs, die dieses Jahr in die TOP 831 Titelliste gevotet wurden, haben auch die Moderatoren die Puppen tanzen lassen. Kleine Kostprobe gefällig? Insa musste zwischendurch fast an der Decke klebend auf einem Stuhl stehend moderieren, Onni und Stübi haben sich einfach selbst zur TOP 831 Boyband ernannt und Stübi hat den wahrscheinlich beklopptesten Stimmenimitator aller Zeiten gegeben. Aber natürlich gab es auch abseits davon haufenweise Panne, lustige Versprecher und leicht verrückte Momente.

Das große Finale: Komplett anders, aber trotzdem geil!

Ganz anders, ohne große Bühne, ohne Liveacts, ohne Zuschauer, ohne Feuer und Konfetti lief in diesem Jahr das TOP 831 Finale ab. Aufgrund der Coronamaßnahmen durften lediglich John und André im TOP 831 Studio sein und mit euch vor dem Radio oder dem TOP 831 Livestream die bis dahin streng geheimen TOP 20 feiern. Auf Hamburgs kleinster Bühne legten sich die beiden aber mit Tanzeinlagen, Luftgitarrensolos und Gesangseinlagen voll ins Zeug, sodass das Finale zwar ganz anders war, aber trotzdem absolut genial. In die TOP 20 habt ihr dieses Jahr zum Beispiel Michael Wendler mit “Egal” oder Alicia Keys mit “Underdog” gevotet. Ganz nach oben auf die TOP 1 hat es allerdings The Weeknd mit “Blinding Lights” geschafft! Herzlichen Glückwunsch!

Wir freuen uns auf die TOP 832

Umso mehr freuen wir uns nach dem ganzen Corona-Chaos auf eine hoffentlich vollkommen normale TOP 832! Mit euch im Studio, mit euren Musikwünschen, mit Megastars in der Mönckebergstraßen und mit einer fetten Finalparty am Ostermontag mit euch! Welche Termine ihr euch für die TOP 832 schon einmal im Kalender anmarkern müsst, das lest ihr hier!

Wir sehen uns 2021 zur TOP 832!